Mit myWorld.com haben Sie die Möglichkeit Ihre Produkte weltweit über die angebotenen europäischen myWorld.com Marktplätze an Ihre Kunden zu liefern. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Vertriebskanäle zu erweitern und Ihre Umsätze zu steigern.
Doch was muss beim internationalen Verkauf beachtet werden?

 

  • Zollbestimmungen und steuerliche Regelungen
    Die unterschiedlichen Umsatzsteuern in den Zielländern sind oftmals eine große Hürde für den Händler. Zusätzlich müssen noch die unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze von verschiedenen Produktkategorien beachtet werden. So ergeben sich beispielsweise allein in der EU 85 verschiedene Steuersätze die zu beachten sind.

  • Umsatzsteuer im internationalen Handel
    Beim Verkauf von Produkte aus dem eigenen Land in ein anderes sind einige Steuerpflichten zu beachten. Werden beispielsweise Produkte aus Deutschland in ein anderes EU-Land verkauft kann die Umsatzsteuer bis zu den Lieferschwellen abgeführt werden. Wird diese Schwelle überschritten muss sich das Unternehmen umsatzsteuerrechtlich registrieren und die länderspezifische Umsatzsteuer abführen.
    Für den Verkauf von Produkte in ein Nicht-EU Land ist die Ausfuhr umsatzsteuerfei. Zu beachten ist jedoch, dass für die Einfuhr Zoll- und/oder Umsatzsteuer bezahlt werden muss.

  • Steuerrechtliche Regelungen
    Die steuerrechtlichen Regelungen sind ebenfalls abhängig ob Sie in ein EU- oder Nicht-EU Land verkaufen. Innerhalb der EU können Sie von der Zollfreiheit profitieren. Außerhalb der EU können Einfuhrumsatzsteuern, Zollgebühren und Verbrauchsteuern anfallen.

    • Bestellabwicklung in der Sprache des Kunden
      Im internationalen Handel ist es wichtig, die Kunden in der Landessprache anzusprechen. Somit können Sie Vertrauen schaffen und Ihre Conversion-Rate erhöhen.
      Auf allen Marktplätzen von myWorld.com wird mindestens die jeweilige Landessprache und Englisch angeboten. Somit können die Kunden bei myWorld.com immer in der richtigen Sprache abgeholt werden.

  • Weltweiter Versand
    Auch die Logistikdienstleister haben sich auf den weltweiten Versand eingestellt und dank der Tracking Methoden können Lieferungen nachverfolgt werden. Dies bietet erhebliche Vorteile für Händler sowie Kunden. Beachten Sie aber auch, dass internationale Versandkosten und Lieferzeiten höher sind.